Wir haben in der schlimmen Coronazeit nur zwei Mitglieder durch Austritt verloren, die anderen Mitglieder haben uns die Treue gehalten. Danke für diese Treue.

Mitgliedermäßig geht es uns also noch ganz gut.

Wir sind ja auch ein alt eingesessener Verein mit einer fast 150-jährigen Vergangenheit,

bzw. Tradition. Unsere Mitglieder wissen dies zu schätzen.

Wir haben normalerweise nachfolgende jährliche Veranstaltungen, aber auch Teilnahme an Veranstaltungen befreundeter Vereine: Kappenabend, Karnevalsumzug mit einer Fußgruppe, Heringsessen, abwechselnd mit anderen Gesangvereinen den Maintaler-Liederabend, Konzerte, Familienabend mit Jubilarenehrungen, Filmabend der Erinnerungen, Teilnahme am Bischofsheimer Weihnachtsmarkt.

All diese Veranstaltungen konnten in den letzten beiden Jahre nicht stattfinden.

Außerdem hatten wir auch noch jedes Jahr einen Vereinsausflug geplant, der natürlich in Anbetracht der Situation auch nicht stattfinden konnte. Am Totensonntag gedenken wir jedes Jahr unseren verstorbenen Vereinsmitgliedern in der Trauerhalle unseres Friedhofs, mit einer Trauerrede und mit Gesangsdarbietungen. Die Veranstaltung konnte in diesen zwei Jahren, unter bestimmten Auflagen, stattfinden, aber nicht mit Originalgesang.

Seit März 2020 konnten, wie wir alle wissen, die Chorproben unserer zwei Formationen (Traditionschor und Voices of Harmony) nicht stattfinden. Im Sommer haben wir uns einige male auf dem Gelände unseres befreundeten Angelsportvereins getroffen, haben auch versucht im Freien zu singen. Dies war halt solala, aber die Hauptsache war, die Sänger/innen haben sich wieder mal gesehen und konnten, außer zu singen auch mal ein Schwätzchen, bei Kaffee und Kuchen, halten.

Die Resonanz war sehr gut. In diesem Jahr werden wir für die zwei Gesangsformationen jeweils ein Chorwochenende anbieten und evtl. sind wir auch Ausrichter des Maintaler-Liederabends. Ein Weihnachtskonzert ist für den 4. Advent geplant. Vorausgesetzt es kann alles wie geplant stattfinden.

Eine positive Nachricht haben wir aber auch noch, wir hatten an diesem Wochenende wieder zwei Singstunden unserer beiden Formationen in unseren vertrauten Räumen im ev. Gemeindehaus.

So könnte es weitergehen, vorausgesetzt Corona macht uns nicht wieder einen Strich durch die Rechnung.    

Erstellt von Kurt Schneitzer 1. Schriftführer                                                                         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.