Liebe Freunde der Eintracht,

der Sommer ist vorbei und noch immer ist eine Normalisierung des Vereinslebens wegen der weiter andauernden Corona-Pandemie nicht in Sicht. Der Vorstand war zunächst ziemlich ratlos darüber, ob es Möglichkeiten geben würde, sich zu treffen, und wenn ja, unter welchen Bedingungen. Ganz klar war, dass es nicht erlaubt würde, in geschlossenen Räumen, also z. B. in unserem normalen Proberaum im evangelischen Gemeindehaus zu singen oder sich auch nur in größerer Zahl dort ohne Gesang zu treffen. Da es aber im Freien erlaubt war, arrangierte der Vorstand probehalber ein Treffen des Traditionschors ohne Gesang am 26. Juni auf dem Gelände am Anglersee des ASV Maintal in der Hoffnung, es würden sich wenigstens einige wenige dort einfinden. Das Ergebnis war jedoch überwältigend: es stellten sich 41 Sängerinnen und Sänger ein, ein Zeichen dafür, dass ohne die Chorproben allen etwas fehlt. Mit so vielen hatte der Vorstand nicht gerechnet. Zugegebenermaßen wurden die für Versammlungen im Freien verlangten Sicherheitsabstände nicht immer ganz korrekt eingehalten, doch wir geloben für die Zukunft Besserung. Nach diesem Erfolg wurde auch für die Voices of Harmony ein gleichartiges Treffen am 18. Juli abgehalten, bei dem 29 Personen anwesend waren. Als nächsten Schritt setzten wir für jeden der beiden Chöre an gleicher Stelle ein Treffen mit Gesang an. Beim Traditionschor am 24. Juli waren wir 33 Personen, bei den Voices waren am 22. August 27 Sängerinnen und Sänger anwesend. Auch unser Dirigent Sergio war bei allen vier Terminen dabei. Es war für alle Beteiligten eine neue Erfahrung, im Freien und mit zwei Meter Abstand zum Nachbarn zu singen. Viel lernen konnten wir dabei nicht, aber alle waren froh, wenigstens mal wieder gemeinsam singen zu dürfen.

Wie geht es jetzt weiter? Wir haben nochmals mit Pfarrer Heller von der evangelischen Kirchengemeinde gesprochen, der uns erklärt hat, dass prinzipiell das Singen in der Kirche und im evangelischen Gemeindehaus, also unserem normalen Probenraum, wieder möglich ist, jedoch mit starken Einschränkungen, was die Personenzahl, die Abstände zwischen den Sängern und die Sing- und Pausenzeiten betrifft. Er will uns in den nächsten Tagen ein Hygienekonzept zukommen lassen, das vom Kirchenvorstand genehmigt werden muss und in dem die genauen Modalitäten festgelegt werden. Sobald uns dieses vorliegt, werden wir die Mitglieder beider Chöre befragen, wer unter den geforderten Bedingungen bereit wäre, zu den Proben zu kommen und dann mit unserem Dirigenten einen Probenplan erarbeiten. Natürlich muss jede Sängerin und jeder Sänger für sich entscheiden, ob ihr/ihm in Zeiten der Corona-Pandemie das Risiko einer Teilnahme tragbar erscheint oder nicht. Das gilt für das Singen ebenso wie für das Einkaufen, für Restaurantbesuche, für Urlaubsfahrten oder die Teilnahme an Familienfeiern oder sonstigen Veranstaltungen. Finden sich genügend Teilnehmer zusammen, hoffen wir, im Oktober wieder mit regelmäßigen Proben beider Chöre entweder in der Kirche oder im Gemeindehaus beginnen zu können. Wir sind sehr gespannt darauf.

Sicher habt ihr alle schon gehört, dass der diesjährige Bischemer Weihnachtsmarkt coronabedingt abgesagt wurde. Dies schmerzt ganz besonders den Kassierer, denn in den letzten drei Jahren hatten wir mit unserem Winzerglühwein und den Bratenbrötchen saftige Gewinne eingefahren, die uns jetzt in der Vereinskasse schmerzlich fehlen werden. Ich kann also jetzt schon vorhersagen, dass der Verein das laufende Geschäftsjahr mit einem deutlichen Verlust abschließen wird, da die Ausgaben leider weniger stark gesunken sind als die Einnahmen. Zur Beruhigung aller Eintrachtler kann ich ergänzend dazu feststellen, dass dieser Verlust für den Verein nicht existenzbedrohend sein wird, da wir finanziell auf gesunden Füßen stehen. In diesem Zusammenhang möchte ich noch an diejenigen Mitglieder, die den Jahresbeitrag für dieses Jahr noch nicht entrichtet haben, appellieren, es doch bald zu tun (Bankverbindung siehe Fußzeilen unten auf der 1. Seite oder bar bei Barbara Viertelhaus).

 

Ein großes Fragezeichen steht auch noch hinter unserem Familienabend (Weihnachtsfeier), geplant für den 12.12. im HdB. Auch hier können wir noch nicht vorhersagen, ob und wenn ja unter welchen Bedingungen eine Durchführung möglich sein wird. Eine Absage wäre in diesem Jahr besonders bedauerlich, da neben den üblichen Jubilarenehrungen alle die Sängerinnen, die 2009 im damaligen Projektchor bei uns angefangen haben und im Folgejahr in die Eintracht eingetreten sind, sowie die, die 2010 dazu gestoßen sind, für zehnjährige Treue zum Chorgesang geehrt werden sollen. Bis zu unserem nächsten für Ende November geplanten Rundschreiben wird diese Sache sicher geklärt sein.

 

Zuletzt möchte ich hier noch unseres langjährigen engagierten Sängers Fritz Herbert gedenken, der am 26.07. im Alter von 87 Jahren für immer von uns gegangen ist. Fritz trat 1965 als aktiver Sänger der Eintracht bei, war also 55 Jahre Mitglied unseres Vereins. Seit der Umwandlung des Männerchors in einen gemischten Chor 2003 sang auch seine Ehefrau Hilde im Eintracht-Chor so lange mit, wie es die Gesundheit ihres Mannes erlaubte. Im September 2019 war das Ehepaar 65 Jahre verheiratet, doch leider hinderte sein Gesundheitszustand die beiden daran, diesen seltenen Ehrentag der Eisernen Hochzeit gebührend zu feiern. Auch wenn der Traditionschor nicht singen durfte waren doch viele Sänger zu seiner Trauerfeier und Beisetzung gekommen, bei der Lieder der Eintracht von der CD erklangen.

 

Wie oben schon erwähnt, wollen wir euch Ende November wieder über die dann neuesten Entwicklungen informieren, sollte sich vorher etwas besonders wichtiges ereignen, dann schon früher. Allen, denen es zurzeit nicht so gut geht, wünschen wir gute Besserung. Für alle anderen gilt: Haltet euch an die Hygienevorschriften und bleibt gesund!

 

Mit herzlichen Sängergrüßen

Euer Johannes Becherer, 1. Kassierer

Schöne Grüße an alle auch von Gaby und Hartmut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nächste Termine
[eventlist]