Als Freunde kamen wir, als Freunde gehen wir.
Ein solches Wort zum Abschied macht alles halb so schwer.
Wir waren zusammen, wir bleiben zusammen,
und jeder soll sehen, man lässt ihn nicht allein.
Als Freunde kamen wir, als Freunde gehen wir.

Vorbei ist nun die Zeit, wo man eignes Feuer schürt.
Wir öffnen die Türen, die zur Freundschaft führen,
und jeder bemüht sich, dem andern zu verstehn.
Das Leben ist viel mehr wert,
wenn sich vertraut, auf den andern baut.
Als Freunde kamen wir, als Freunde gehen wir.

Ein solches Wort zum Abschied macht alles halb so schwer.
Wir waren zusammen, wir bleiben zusammen,
und jeder soll sehen, man lässt ihn nicht allein.

Text, Satz: Gerd Onnen

« Zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nächste Termine
[eventlist]